+++ 30 MINUTEN CHATGPT - DAS BUCH +++ JETZT IM HANDEL! +++

INFOS
Ausblick auf die Arbeitswelt
Dr. Michael Gebert Freitag, 2. Juni 2023 von Dr. Michael Gebert

Ausblick auf die Arbeitswelt

Wann wird KI-Automatisierung zur Norm?

Ich habe oft mit einem Augenzwinkern gesagt, dass einige Leute hoffen, bis zum Rentenalter zu kommen, bevor die Künstliche Intelligenz (KI) ihre Arbeit übernimmt. Als jemand, der 55 Jahre alt ist, könnte dies gegebenenfalls schon für mich früher zutreffen als mir lieb wäre.. Meine Einschätzung ist, dass Fachkräfte in den kommenden zwei bis drei Jahren weniger von KI beeinflusst sein werden als häufig befürchtet. Langfristig hingegen wird jede Berufsgruppe wesentlich von der zunehmenden Leistungsfähigkeit der KI-Systeme betroffen sein.

Ich glaube fest daran, dass menschenähnliche Roboter in der Zukunft in der Lage sein werden, Präsentationen genauso gut zu halten wie ich. Die wesentliche Frage liegt jedoch nicht darin, was KI für mich persönlich bedeutet, sondern welche Auswirkungen sie auf unsere Gesellschaft haben wird. Wie wird KI die globale Gesundheit, den Weltfrieden oder den Klimawandel beeinflussen? Es ist verständlich, dass Menschen sich Sorgen um ihre Arbeitsplätze machen, aber das ist eine zu kurz gedachte Perspektive.

Globale Krisen

Auf einem Kongress zum Thema Zukunft des Berufstandes der Ärzte sollte ich über die Bedeutung der KI für ihren Beruf sprechen. Meine Antwort überraschte sie: "Die Menschen wollen eigentlich keine Ärzte. Was sie wollen, ist Gesundheit." Bei spezifischen Krankheiten seid ihr Chirurgen die beste Lösung, die wir heute haben. Aber in fünfzig Jahren werden wir zurückblicken und es als unglaublich primitiv empfinden, dass wir Körper aufgeschnitten haben. Die Zukunft der Gesundheitsversorgung liegt nicht in Robotern, die Operationen durchführen, sondern in nicht-invasiven Therapien und Prävention.

Ökonomen lassen oft einen wichtigen Aspekt außer Acht. Die Art und Weise, wie wir in der Zukunft Dienstleistungen wie Pflege, Bildung oder juristische Beratung anbieten, wird sich grundlegend verändern. KI wird es uns ermöglichen, gesellschaftliche Bedürfnisse auf völlig neue Weise zu erfüllen.

Selbstfahrende Autos sind ein gutes Beispiel. Niemand glaubt, dass dafür ein Roboter erforderlich ist, der wie ein Mensch im Auto sitzt und fährt. Das wäre absurd. Wir müssen umdenken, wie wir von Punkt A nach Punkt B gelangen. Ein humanoider Fahrer ist nicht erforderlich. Ein autonomes Auto, das von Daten gesteuert wird, erfordert ein radikal anderes Design.

Viele Dinge, die Maschinen schneller erledigen können

Anstelle zu fragen, was die Zukunft des Arztes oder Anwalts ist, sollten wir uns fragen, wie wir zukünftige Probleme lösen können, für die Ärzte und Anwälte heute die beste Lösung sind. Finanzinstitute und Beratungsfirmen analysieren KI mit dem Ziel zu identifizieren, welche Aufgaben automatisiert werden können. Das verfehlt jedoch den eigentlichen Punkt. Unsere Bedürfnisse müssen in der Zukunft auf völlig neue Weise erfüllt werden.

Viele Dinge, die wir tun – ob als Arzt, Anwalt oder Soldat –, sind nicht in sich selbst von Bedeutung, sondern wegen der Konsequenzen, die sie haben. Ich glaube, dass wir auf eine Welt zusteuern, in der viele Aufgaben, die nicht von intrinsischem Wert sind, nicht mehr von Menschen ausgeführt werden. Warum sollten sie auch? Es gibt viele Dinge, die wir tun, die wir nicht gerne machen und die Maschinen schneller und kostengünstiger erledigen können.

Aber es gibt viele Dinge, die wir tun, die unserem Leben Sinn geben, aber trotzdem nicht von intrinsischem Wert sind. Wenn es morgen eine Heilung für Krebs geben würde, würden wir Onkologen nicht weiterbeschäftigen, nur damit sie ihre Arbeit behalten, auch wenn diese Arbeit ihnen viel bedeutet.

Menschen spielen in der Produktion mancher Güter keine Rolle mehr

Mit der steigenden Präsenz von KI wird auch viel freie Zeit freigesetzt. Viele Menschen in der westlichen Welt definieren sich über ihre Arbeit. Sie gibt unserem Leben Sinn. Wenn wir feststellen, dass unsere Arbeit nicht so wichtig ist und nur dazu dient, ein Ergebnis zu erzielen, das auch auf andere Weise erzielt werden kann, stellt dies eine große soziale Herausforderung dar. Ein großer Teil dessen, was unserem Leben Sinn gibt, geht verloren. Wir müssen Alternativen finden.

Wir stehen derzeit vor einer globalen Gesundheitskrise, einer globalen Bildungskrise, einer globalen Justizkrise. In all diesen Bereichen haben wir großartige Experten, aber die meisten Menschen können sie sich nicht leisten. Mit Hilfe von KI können wir eine Welt vorstellen, in der diese rare Expertise für alle weltweit verfügbar ist, die sie benötigen.

Wenn ich an bedeutende Berufe des Mittelalters denke, wie Stoffhändler, Talgkrämer und Schuhmacher, so ist der Markt für Seide, Kerzen oder Schuhe heute deutlich größer als im Mittelalter. Aber diese Menschen spielen in der Produktion und dem Handel dieser Güter keine Rolle mehr. Wir haben neue Wege gefunden, sie zu produzieren, zu verkaufen und zu vermarkten, und auch neue Wege, diese Güter zu konsumieren. Wir sollten uns grundlegend fragen, wie sich die heutigen Berufsmärkte verändern werden.

Ein Mangel an Fachkräften scheint ein Phänomen der Vergangenheit zu sein. Die Frage ist nicht, ob es Massenarbeitslosigkeit gibt, sondern wann. Wenn man davon ausgeht, dass die KI-Systeme immer besser werden, wie kann man gleichzeitig nicht davon ausgehen, dass viele unserer Berufe langsam verschwinden werden? Ich weiß, viele Leute sagen, dass diese Systeme unsere Arbeit ergänzen werden. Aber langfristig müssen wir uns damit abfinden, dass unsere Vorstellung von Arbeit und Wertschöpfung durch diese Technologie völlig umgekrempelt wird.

Künstliche Intelligenz eröffnet neue Perspektiven

Wir müssen überlegen, wie der von diesen generativen Systemen geschaffene Wert verteilt werden soll. Und wir müssen uns vorstellen, wie die Wertschöpfung und die Verteilung von Vermögen aussehen könnten, wenn die meisten Menschen nicht produktiv arbeiten müssen. Das erfordert ein Modell, das wir derzeit einfach noch nicht haben. Andernfalls riskieren wir, in einer Welt aufzuwachen, in der viele Menschen ohne Arbeit sind und einige wenige enorme Reichtümer anhäufen, weil sie die Produktionsmittel kontrollieren. Die kommenden Generationen werden es uns nicht danken, wenn wir diese Fragen nicht jetzt klären.

Auch die Künstliche Intelligenz wird sich weiterentwickeln. In den 1980er Jahren hatten wir fest programmierte Expertensysteme, während die gegenwärtige Technologie auf umfangreichen Datensätzen basiert. Wer weiß, was als nächstes kommt. Es gibt zwei Möglichkeiten zu reagieren: Sie können versuchen, als Mensch mit den aufkommenden Maschinen zu konkurrieren. Oder Sie können darüber nachdenken, wie Sie sich an der Erstellung der Systeme beteiligen können, die unsere bisherige Arbeitsweise verändern werden.

Vielleicht sind Sie ein Unternehmen mit interessanten Daten und können damit groß werden. Als Anwalt, Arzt oder Journalist sollten Sie darüber nachdenken: Welche neuen Fähigkeiten brauche ich, um mich an der Entwicklung der neuen Systeme zu beteiligen?

Künstliche Intelligenz eröffnet neue Perspektiven und Herausforderungen für unsere Gesellschaft. Sie verändert fundamental, wie wir Arbeit sehen und wie wir unseren Wert und unsere Identität definieren. Wir sollten diese Gelegenheit nutzen, um nachdenklich und kreativ zu sein, und dabei offen für die vielfältigen Möglichkeiten bleiben, die diese Technologie bietet.


#KünstlicheIntelligenz #ZukunftDerArbeit #AI #Arbeitsmarkt #Massenarbeitslosigkeit #AIImBerufsleben #TechnologieImWandel #Automatisierung #Roboter #KI #ZukunftDerGesundheitsversorgung #DigitaleTransformation #KIundGesellschaft #AIimAlltag #ZukunftDesLernens #KIundJustiz #KIundBildung #ZukunftDesGesundheitswesens #KIundWirtschaft #KIundArbeit #DigitaleArbeitswelt #KIinDerMedizin #KIundBildung #KIimRechtswesen #VeränderungDurchKI #ArbeitDerZukunft

-Promotion-

Podcast Production Service

Podcast Production Service

Mehr Infos

-Promotion-

Oliver Schwartz Consulting

PR-Beratung mit KI-Kompetenz

Mehr Infos

Werbung auf diesem Portal?

Mehr Infos

© 2023-2024 by Turtle-Media. Alle Rechte vorbehalten.
Das ChatGPT-Expertenforum ist eine unabhängige redaktionelle Plattform und steht in keinem Verhältnis zu OpenAI.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden.

Einstellungen